Erstaunliche Pawg Wanessa Boyer Reitet Schwanz

0 Aufrufe
0%


Babysitter Schwester
Zweiter Teil
Es war spät in der Nacht und er konnte nicht schlafen. Er und seine dreizehnjährige Schwester hatten früher am Abend Sex im Familienpool gehabt, als sie ihn babysitten sollte, und jetzt konnte er nicht anders, als darüber nachzudenken. Während sich die Szene immer wieder in seinem Kopf abspielte, streichelte eine Hand seinen harten Schwanz, während er sich vorstellte, was es war. Alles, was er in diesem Moment wusste, war, dass er wieder die enge Muschi seiner Schwester wollte, er wollte spüren, wie sie sich auf ihn zu bewegte, bis das Sperma ihn überflutete. Ein paar Minuten vergingen und er wusste, dass er so nicht schlafen konnte. Er stand leise auf und horchte an die Tür. Er konnte seine Eltern atmen hören, während sie schliefen, völlig ahnungslos, was vor sich ging, während sie weg waren, oder was gleich den Flur entlang passieren würde.
Er ging schweigend den Flur entlang zum Zimmer seiner Schwester und öffnete langsam die Tür, um sie nicht zu quietschen und zu verraten. Sie ging in ihr Zimmer und schloss leise die Tür, dann drehte sie sich um und sah, dass er fest gegenüber ihrem Bett schlief, das Laken, das ihren jungen Körper bedeckte, zu ihren Füßen zusammengezogen und sie getreten hatte. Sie trug nur ein dünnes T-Shirt und einen Slip, der ihren sexy kleinen Körper kaum verbarg, während sie auf dem Rücken schlief, ihre geschwollenen Brüste zur Decke gerichtet, ihre schlanken, aber wohlgeformten Beine gespreizt. Er durchquerte den Raum in drei Schritten und ließ sich auf das Bett fallen, eine Hand griff nach dem schattigen Bereich zwischen seinen Beinen, die andere warf sein Hemd beiseite und fand eine Brustwarze, mit der er spielen konnte. Sie stöhnte leicht, aber sie wachte nicht auf, als der Mann sich ihr näherte und ihren Duft einatmete, sie küsste auch ihre Lippen und grub ihren Finger in ihr Höschen, um nach der warmen Feuchtigkeit zu suchen, nach der sie sich sehnte. Die Brustwarze, mit der sie spielte, wuchs und verhärtete sich zwischen ihren Fingern, und die Feuchtigkeit zwischen ihren Beinen begann, an ihrem Höschen zu saugen, als ihr Körper auf seine Aufmerksamkeit reagierte. Sie glitt mit ihren Lippen über ihren Hals zur anderen Brustwarze, fing an zu saugen und zu beißen und spürte, wie sich die Brust vergrößerte, als sie aufzuwachen begann.
Er hob für einen Moment den Kopf und warnte ihn, ruhig zu bleiben, damit seine Eltern es nicht hören würden. Sie schüttelte ihr Verständnis, als sie spürte, wie ihr Finger in ihre enge kleine Katze glitt und ihre Umgebung untersuchte. Ohne sich die Mühe zu machen, eine Hose anzuziehen, fanden seine Hände leicht seinen harten Schwanz und seine dünnen Finger umkreisten den Schaft und begannen sich sanft auf und ab zu bewegen. Mit einem leisen Stöhnen begann sie ihren Oberkörper hinunterzulaufen, küsste und leckte ihren Bauch, hinterließ eine feuchte Spur und fand den duftenden Schlitz zwischen ihren Beinen, wo ihr Finger bereits spielte. Sie rieb ihr Gesicht an dem nassen Stoff ihres Höschens, bevor sie ihre Beine nach unten gleiten ließ und ihren Mund in ihrer süßen Fotze vergrub. Er biss in ihren Kitzler, bevor seine Lippen seine Zunge zwischen ihre geschwollenen Schamlippen sinken ließen und die Süße ihres triefend nassen Lochs schmeckten. Er konnte ihrem schwachen Moschusduft nicht widerstehen, als er küsste, leckte und mit seiner Zunge so weit er reichte fuhr. Ihre Hüften begannen sich zu heben, was ihm einen besseren Zugang ermöglichte, und sie zappelte ein wenig, damit sie den schmerzenden harten Schwanz ihrer Schwester mit ihrem Mund erreichen konnte.
Er spürte, wie seine Lippen bei den leichtesten Küssen gegen die Spitze seines Schwanzes rieben, bevor er seinen Mund öffnete und seinen harten harten Penis über seinen Kopf gleiten ließ. Die feuchte Wärme umhüllte ihn und er hielt sich vollkommen still, als sie nur anfing, an seinem Kopf zu saugen, fühlte, wie ihr Mund jedes Mal, wenn sie saugte, leicht auf und ab glitt. Er wusste, dass er nicht wusste, was er tat, aber er schien immer noch ein natürliches Talent dafür zu haben, Schwänze zu lutschen. Sein unersättlicher Mund ließ die Muskeln in seinen Beinen zucken, senkte sich langsam zu seinem Nacken und verschlang sie ganz. Er vergrub sein Gesicht so tief er konnte und stieß seine Zunge in seinen schmalen kleinen Schlitz, während er um seinen Mund voller Schwanz stöhnte. Sie bewegte sich zurück zu ihrer Klitoris und verspottete ihre Zunge, als sie ihren Finger darüber gleiten ließ und sie schnell hinein und heraus bewegte. Er erregte ihn noch mehr, als er das Tempo beschleunigte, den Geschmack von Nieselregen vor der Ejakulation am Ende seines Schwanzes. Er wusste, dass er kurz davor war, einen Schluck heißes Sperma zu bekommen, wenn er es nicht geschafft hätte, und wollte spüren, wie ihre Muschi seinen Schwanz wieder packte, bevor er kam.
Hat er seinen pochenden Schwanz von seinen Schwestern bekommen? Sie öffnete ihre Lippen und drehte sich um, um ihre Hüften zwischen ihre Beine zu legen. Mit einem zufriedenen Stöhnen stieß er ihre nasse und gierige Fotze an und spürte, wie sich seine inneren Muskeln gegen sie verkrampften, als er langsam seinen ganzen Hals in sie senkte. Seit Tausenden von Jahren bewegen sich Männer und Frauen im selben uralten Rhythmus zusammen und genießen die Sinnlichkeit und das Vergnügen ihrer vereinten Körper. Keiner von ihnen dachte daran, die Lautstärke leiser zu stellen, und er hörte auch nicht das leise Klicken, als sich der Türriegel öffnete und leicht öffnete. Sie bemerkten nicht, dass ihr Vater, verloren in ihrer Lust und ihrem Bedürfnis nacheinander, seinen Sohn und seine Tochter mit ungläubigen Augen ansah, während sie sich endlos auf dem zerknitterten Bett liebten. Hatten sie nicht gesehen, dass sich der Schock auf seinem Gesicht in Lust verwandelte, als er ihre Tochter sah? attraktive nackte Form, die sich unter dem abstoßenden Körper ihres Bruders windet und windet. Hat jemand seinen Vater gesehen? Erhebt sich der Hahn ein Heck und richtet sich neun Zoll auf, während er seine Kinder ausspioniert und plötzlich merkt, dass er eifersüchtig darauf ist, dass sein Sohn neben seinen Töchtern begraben wird? enge kleine Muschi. Er drehte sich schweigend um und schloss die Tür, kehrte in sein eigenes Schlafzimmer zurück, mit Verwirrung und Lust, die in seinem Kopf darüber brüllten, was er gerade in ihren Töchtern gesehen hatte. Zimmer und Bett. Er legte sich neben seine Frau und streckte die Hand nach ihr aus, weil er den pochenden Schmerz in seinem unteren Rücken lindern musste, der durch den Anblick ihrer Kinder verursacht wurde.
Währenddessen erreichten die Jungs gemeinsam die Höhen der Leidenschaft, beide waren kurz davor zu ejakulieren, als sich ihre Körper zum letzten Mal trafen, und beide spürten, wie ihre Orgasmen in ihren Körpern zu explodieren begannen. Er rieb es so gut er konnte in die Katze ein und drückte ihre Körper fest aneinander, während Wellen der Lust durch sie beide strömten. Keuchend, Glieder zitternd von den erschütternden Krämpfen, brach er auf seiner Schwester zusammen, als er merkte, dass sein Gewicht zu viel für sie war, und rollte sie beide schnell auf die Seite. Ein paar Minuten später, kurz nachdem sie zusammengerollt eingeschlafen war, verließ sie ihn, wissend, dass sie dort morgens nicht von ihren Eltern erwischt werden würde; und er wusste, dass er seine Schwester jede Nacht besuchen würde, wenn er ihren eifrigen, jugendlichen Körper genießen könnte.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 1, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert