Japanischer Sex Zu Hause

0 Aufrufe
0%


Es war Mayas erster Tag an der neuen Schule und er war gut verlaufen. Obwohl es dunkel war, hatte er beschlossen, zu Fuß nach Hause zu gehen. Er war zwei Häuserblocks gegangen und hatte sich entschieden, den kürzeren Weg durch die Gasse zu nehmen. Er war auf halbem Weg die Straße hinunter, als er das Klappern von Klauen hinter sich hörte. Als er zurückblickte, sah er ein Rudel von acht großen Hunden. Als er Stimmen hinter sich hörte, begann er schneller zu gehen. Rückblickend folgte eine Gruppe junger Männer den Hunden. Bevor er sich zum Laufen entschließen konnte, erwischten ihn die Hunde. Die Hunde warfen sie nieder und sie fing an, ihren Rock und ihre Bluse anzuziehen. Sie entfernten sie bald daraus und zerschmetterten es in Stücke um sich herum. Er liegt nackt auf der Straße. Die jungen Männer traten zurück und sahen zu, wie die Hunde ihn ausraubten.
Er bat sie, die Hunde aufzuhalten, aber sie lachten nur. Einer der jungen Männer sagte, wenn er nicht gebissen werden wolle, sei es besser, wenn er Hunde mehr genieße. Er stand weinend auf Händen und Knien auf, und in diesem Moment ritt ihn der erste Hund. Die Hunde schrien, als der große, lange Schwanz tief in ihre jungfräuliche Fotze getrieben wurde. Er öffnete seinen Mund, um zu schreien, und sein Kopf wurde gepackt und gewaltsam in den Schwanz eines Hundes gesenkt, der auf seinem Rücken unter seinem Gesicht lag. Der Hund musste seinen Schwanz fressen, weil er von einem anderen Hund gefickt wurde.
Sein Mund und sein Organ waren mit Hundesperma von mehreren Hunden gefüllt und er hatte mehrere Orgasmen. Nachdem jeder Hund es benutzt hatte, füllte jeder junge Mann ihre Gebärmutter mit ihrem Sperma. Sie hasste es, dass ein Hund ihre Jungfräulichkeit genommen hatte, aber sie machte sich auch Sorgen, dass sie schwanger sein könnte. Dann würgte sein Mund und ein junger Mann nahm zwei Wasserschläuche heraus und führte einen in seine Fotze und den anderen in seinen Anus ein. Als das Wasser aufgedreht wurde, war sein Körper bald mit Wasser gefüllt.
Sein Magen weitete sich vor Schmerzen, ebenso wie seine Eingeweide. Dann entleerten sich seine Eingeweide. Jeder gereinigte junge Mann begann sie mit fruchtbarem Sperma zu füllen. Sie klebten ihre Fotze und ihren Anus super fest. Sie ließen ihm kleine Öffnungen zum Pinkeln und Kacken und gaben ihm dann ein Abführmittel. Nachdem er gekackt hatte, wurde er mit Schläuchen masturbiert. Zu müde, um weiter zu kämpfen, hörte er, wie die Kameras Bilder machten, während er wieder von Schläuchen, Hunden und jungen Männern gefickt wurde.
Endlich schaffte er es nach Hause und ruhte sich das ganze Wochenende aus. Sie ging am Montagmorgen zur Arbeit und entdeckte Bilder von ihr in ihrem ersten Jahr, wie sie nackt mit Hunden, Schläuchen und maskierten jungen Männern herumlief. Auf ihrem Schreibtisch fand sie auch einen Zettel, dass sie keine kurzen Röcke, geschlitzten Blusen, Slips oder BHs mehr tragen würde, es sei denn, sie wolle, dass Bilder und Videos online gehen.
Er würde auch mit gespreizten Beinen an seinem Schreibtisch sitzen. Er beugte sich über seinen Schreibtisch zu jedem, der mit einem Hundeknochen in seine Klasse kam, und ließ sich von ihnen vor seinen Schülern ficken. Sie weinte, als ihr 93-jähriger Großvater sie zum ersten Mal sich selbst und ihren Schülern vorstellte. Er beugte sie über seinen Schreibtisch und fickte ihre Fotze, ihren Anus und ihren Mund.
Er sagte lachend, er erwarte, dass sie ihn jeden Sonntag in seinem Haus besuchen würde. Dann zog er sich an und ging.
Am ersten Sonntag, als sie ins Pflegeheim kam, wurde ihr gesagt, sie solle sich ausziehen und zehn Männer im Heim besuchen. Die erste Person, die er besuchte, lehnte sich über sein Bett und schob sich vor ihn. Sie schlug ihre Fotze und ejakulierte, bis sie zum Orgasmus kam. Dann betraten drei weitere Personen den Raum und fesselten ihn mit Handschellen ans Bett.
Jeder von ihnen nahm es in einer gottverdammten Wendung. Als sie fertig waren, schoben sie aktiv vibrierende Dildos in ihre Vagina und ihren Anus. Sie ließen sie mit Handschellen ans Bett gefesselt zurück, mit Dildos in ihrem Anus und ihrer Fotze. Während der zwei Tage hatte sie multiple Orgasmen. Zwei Tage vergingen und es gab keinen Kampf mehr in ihm. Dann brachten sie ihn in seine Wohnung und ließen ihn geknebelt und mit Handschellen gefesselt wie einen Adler auf seinem Bett liegen.
Sie hängten auch ein Schild an die Tür seiner Wohnung und forderten alle auf, in seine Wohnung zu gehen und sich an dem zu erfreuen, was sie darin vorfinden. Als die Polizei die Berichte durchsuchte, war sie von mehr als dreihundert Menschen gefickt worden, jung und alt, männlich und weiblich, Mensch und Tier. Beamte, die sie fanden, weil sie bewusstlos war, genossen es, sie zu vögeln. Die gesamte Veranstaltung wurde gefilmt und automatisch ins Internet hochgeladen.
Das nächste Video, das sie machten, war, dass er immer noch mit Handschellen an sein Bett gefesselt war und ein für diese Aktivität trainierter Kater hereingebracht wurde. Sie legten die Katze zwischen ihre Beine auf das Bett. Sie ging zu Pussy Pussy und fing an, ihre Vagina und ihren Anus zu lecken. Dies erregte ihn schnell, als die harte Zunge der Katze ihn stimulierte und einen Orgasmus hatte, der dazu führte, dass die Katze seine Klitoris härter und schneller leckte.
Sie begann anhaltende starke Orgasmen zu erleben, bis sie vor Überstimulation ohnmächtig wurde. Nachdem sie sich erholt hatte, wachte sie auf und saß an ihrem Schreibtisch in ihrer Klasse. Seine Schüler traten gerade ein und stellten fest, dass ihre Kleidung unangemessen war.
Sie trug schwarze Ballerinas, hohe seidige schwarze Strümpfe, einen kurzen Seidenrock mit Schlitzen bis zur Taille, einen schwarzen Seidenknopf auf der Vorderseite der Bluse, vier Paar Manschetten, die einen Gürtel um ihre Taille bildeten. Es gab keine BHs oder Höschen und ihre Brustwarzen waren hart hervorstehend und erregt. Als er eintrat, bemerkte er ein breites Grinsen auf den Gesichtern seiner Schüler.
Einer seiner Schüler ging zu seinem Schreibtisch und gab ihm eine Notiz. Er las, dass er sich wie gewohnt verhalten würde, wenn er nicht wollte, dass mehr seiner Videos online gestellt werden, also von seinem Schreibtisch aufstehen und sich mit gespreizten Beinen in eine Ecke setzen würde.
Die meisten ihrer Schüler konzentrierten sich auf ihre nackte Katze, einige machten Fotos von ihrer haarlosen Fotze. Einer ihrer Schüler ging zu ihr und knöpfte ihre Bluse auf, knöpfte ihre ganze Bluse auf. Dann führte er einen Dildo in ihre Vagina ein und öffnete sie mit maximaler Kraft. Ihr Schüler genoss es, ihre kraftvollen multiplen Orgasmen zu beobachten. Jetzt, da er erschöpft war, wechselten sich sogar die Weibchen ab.
Es war im Internet sehr beliebt. Das erste Video hieß Ein Lehrer lernt einen neuen Beruf und hat über zehntausend Aufrufe.

Hinzufügt von:
Datum: November 26, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert