Nettes Mädchen Spielen

0 Aufrufe
0%


Episode 1
?Vati Ja Fick mich, fick mich Ach du lieber Gott? Kattie schrie, als sie auf den Schwanz ihres Vaters sprang.
?Ja Nimm das Werkzeug, du kleine Schlampe? , grummelte Richard und packte den Hintern seiner Tochter fester. Es war so weich und prall an den richtigen Stellen. Dicke Hüften und ein wenig Verschwendung, Kattie war die Definition von Sex. Und sie war die beste kleine Schlampe, die sich ein Vater wünschen konnte.
?Hallo? Ist jemand zu Hause? Eine Stimme kam von unten. Es war ihre Mutter.
?Verdammt? Kattie hielt den Atem an, als sie vom Schoß ihres Vaters sprang und nach ihrem Morgenmantel griff. Sein Vater zog schnell seine Jogginghose hoch und steckte seinen immer noch harten und entspannten Penis in seine Hose. Seine Frau war nicht in der Stadt, um ihre Mutter und ihre Schwestern zu besuchen, wie sie es oft tat. Sie wohnten nur vier Stunden entfernt, aber Karen sollte erst am nächsten Tag zurückkehren. Kattie und ihr Vater hatten ein Date zum Ficken geplant und sie fingen gerade erst an.
Als ihre Mutter das Ende der Treppe erreichte, verließ Kattie ihr Zimmer und schloss die Tür, während ihr Vater hinter die Tür ging und hoffte, dass seine Frau ihn nicht sehen würde.
Warum bist du nicht in der Schule, junge Dame? «, fragte Karen, als sie das gerötete Bild ihrer Tochter aufnahm.
Ich fühlte mich nicht gut. Wir dachten, ich könnte die Grippe haben, also sagte mein Vater, ich könnte zu Hause bleiben? Kattie log und sah ihrer Mutter in die Augen. Karen streckte die Hand aus, um Katies Stirn und Wange zu berühren, während Kattie betete, dass sie nicht zu sehr nach Sex riechen würde, und versuchte, so viel Abstand wie möglich zwischen ihnen zu halten.
Fühlst du dich ziemlich heiß? Er beobachtete Karen. ?Wo ist dein Vater??
Oh, ich schätze im Keller. sagte Katie.
OK, ich gehe ihn suchen. Du solltest wieder ins Bett gehen. Wenn du krank bist und nicht zur Schule gehen kannst, werde ich dich nicht dazu bringen, im Haus herumzurennen. sagte Karen und drehte sich um, um die Treppe hinunterzugehen.
Kattie nickte und sah zu, wie ihre Mutter die Treppe hinunter verschwand. Sobald Karen außer Sichtweite war, eilte Kattie in ihr Zimmer, um ihrem Vater mitzuteilen, dass die Luft klar war.
Verdammt, das war knapp? atmete seinen Vater ein.
?Ja,? Er streckte die Hand aus, um ihre Brustwarze zu kneifen. Ich konnte nicht fertig werden?
?Ich auch nicht? Kattie stöhnte leise, als sie spürte, wie diese Feinabstimmung ihre Fotze verfeinerte.
Ich bin noch nicht fertig mit dir? sagte sie, umfasste ihre Brust und rollte ihre Brustwarze zwischen ihren Fingern. Ihr Morgenmantel war aus feinem Stoff und schützte ihre Brüste nicht vor dem leichten Angriff ihres Vaters.
Bevor deine Mutter zurückkommt, beeilst du dich besser und sagst ihr hallo? sagte Kattie, beugte sich zu seiner Berührung vor und wollte so sehr direkt auf ihren Schwanz springen.
?In Ordnung. Aber wir werden das später beenden, sollen wir? Er versprach.
?Wie?? , fragte Kati. Sie hatten sich nie geliebt, während ihre Mutter zu Hause war. Zumindest nicht zu Hause.
Ich werde etwas finden. Benimm dich weiterhin wie ein Patient Er ging um sie herum und aus der Tür, ging schnell zum Badezimmer den Flur hinunter und konnte die Muschisäfte von seinem Penis wischen, bevor seine Frau es riechen konnte.
Kattie trug ein T-Shirt und Shorts, kein Höschen, und ging zurück ins Bett und hasste ihre Mutter dafür, dass sie sie geteilt hatte. Sie war sehr geil und liebte den Schwanz ihres Vaters. Er war dick und groß und er wusste, wie man sie fickt. Es war, als wären Katties Brüste über Nacht gewachsen und ihre Hüften dicker geworden, was ihr die sexy, kurvige 15-Jährige gab, die sich jeder Mann wünschen würde. in einem ständigen Zustand der Wut sein.
Kattie verlor kurz vor ihrem süßen 16 ihre Jungfräulichkeit an einen Top-Fußballspieler. Kattie war nicht die hellste Glühbirne in der Kiste, daher war es für den Footballspieler nicht allzu schwer, sie zu verführen, besonders wenn ihre Hormone tobten. Am Ende stellte sich heraus, dass Kattie mit einem Oberstufenschüler geschlafen hatte, was ihrem Ruf schwer geschadet hatte. Die Kinder in der Schule nannten sie eine Schlampe und die anderen Männer wollten sie nicht in Ruhe lassen, also schwor sie, bis zu ihrem Abschluss nie wieder Sex zu haben.
.
Richard war ein fleißiger Mann. Er besaß eine eigene Firma, die sich mit Reparaturen von Technikern befasste, und verdiente viel Geld mit diesem Geschäft. Richard hat Karen schwanger gemacht, während sie sich auf dem College verabredet haben, und sowohl ihr Vater als auch ihr Vater haben sie unter Druck gesetzt, sie zu heiraten. Da sie sonst nicht riskieren wollte, enterbt zu werden, zog sie weiter und heiratete ihn, und ein paar Monate später wurde Kattie geboren. Obwohl Richard Karen mochte, dauerte es nicht lange, bis er eine Affäre hatte. Karen wusste, was los war, aber sie wusste auch, dass eine Scheidung nicht viel für sie tun würde, da sie nach ihrer Schwangerschaft keinen College-Abschluss machte, also nahm sie es in Kauf und konzentrierte sich auf die Erziehung ihrer Tochter. Richard kümmerte sich nicht viel um Katties Wachstum. Erst als Richard eines Abends in einem bequemen rosa T-Shirt und Shorts für Männer aus seinem Zimmer kam, bemerkte Richard seine Tochter wirklich. Ihr Arsch stopfte tatsächlich ihr Höschen, was oft dazu führte, dass ihre Pobacken den größten Teil des Stoffes verschluckten, und ihre Brüste erreichten eine Körbchengröße C, die aufrecht und fest auf ihrer Brust saßen. Sie ging von ihrem Zimmer ins Badezimmer, und da ihre Eltern zu dieser Zeit nicht zu Hause waren, kümmerte sie sich nicht um ihren Morgenmantel. Richard hatte beschlossen, die Arbeit früher zu verlassen (die Vorteile einer eigenen Firma) und kam für ein spätes Mittagessen nach Hause, um sie in diesem köstlichen Outfit zu sehen. Von diesem Moment an wusste Richard, dass er seine Tochter ficken musste. Sie wusste, dass sie keine Jungfrau war, was noch besser war. Er könnte in diese Muschi eintauchen und sie sinnlos ficken, ohne das andere Drama.
Kattie war begeistert von der plötzlichen Aufmerksamkeit ihres Vaters und ahnte nie die Hintergedanken ihres Vaters. Sie fing an, in ihr Zimmer zu kommen, bevor sie ins Bett ging, und sagte, sie sei da, um ihr zu helfen, sie zu kuscheln. und während er dies tat, fuhr er mit seinen Händen über ihren Körper, kam ihrer Fotze und ihren Brüsten näher, achtete aber darauf, dass er keine übermäßigen sexuellen Bewegungen machte. Kattie hatte keine Ahnung, was ihr Vater vorhatte, und schämte sich, dass die streichelnden Hände seines Vaters sie so sehr benetzen konnten. Sobald sie aus dem Schlafzimmer war, fing sie an zu masturbieren und rieb sich wild ihre Fotze, bevor sie intensivere Orgasmen als je zuvor erlebte.
Dann, eines Abends, als Karen ihre Mutter besuchte, fragte Richard sie, ob sie Lust hätte, auf Katties Schoß zu sitzen, wie sie es tat, als sie sich als Kind einen Film ansah. Kattie war erst 5,5 Jahre alt und hatte vom Fußballspielen einen wohlgeformten Körper. Er machte sich keine Sorgen, zu groß zu sein und sprang schnell auf den Schoß seines Vaters. Sobald sie sich hingesetzt hatte, begann Richard ihre Hüften zu streicheln und kam ihrer Fotze immer näher. Nie zuvor war sie ihrem Vater so nahe gewesen, Kattie hatte keinen Grund zu vermuten, was Richard tat, und war zufrieden damit, die warmen, leicht rauen Hände auf seinen nackten Schenkeln zu genießen. Je näher sie ihrer Muschi kam, desto mehr genoss sie es, bis sie ihn im Stillen bat, sie zu berühren. Sie wand sich auf seinem Schoß, fühlte seinen harten Schwanz gegen die Spalte ihres Arsches drücken und ihr Höschen füllte sich plötzlich mit Flüssigkeiten. Sie wusste, dass es falsch war, sie war nicht so zurückgeblieben, aber in diesem Alter konnte Kattie nur daran denken, auf und ab zu gehen.
Richard merkte, dass Kattie erregt war. Er konnte den moschusartigen Geruch ihrer Erregung durch ihre dünnen Shorts riechen und erkannte sofort, dass sie kein Höschen darunter trug. Das reichte aus, um Richard an den Rand der Klippe zu schicken. Gegen den Wind ankämpfend, schob Richard seine Shorts zur Seite und schob schnell seinen dicken Finger in seine Muschi. Kattie hielt den Atem an und drückte ihren Rücken durch, drückte ihren Finger so fest sie konnte in ihre Katze. Gott, das fühlte sich so gut an Richard fing an, seinen Finger in ihre enge Fotze zu pumpen. Und es war eng Sie wusste, dass sich ihre Muschi in ihrem eigenen Schwanz großartig anfühlen würde und sie konnte es kaum erwarten, hineinzukommen. Aber sie wollte sicherstellen, dass sie keinen Widerstand leisten würde, also fuhr sie fort, ihre Fotze mit den Fingern zu ficken, hielt ihre andere Hand vor ihren Körper und zog ihre Brustwarzen durch ihr Hemd. Kattie war außer sich vor Wut. Er versuchte nicht einmal, sein Stöhnen zu unterdrücken und rieb seinen Arsch weiter am Schwanz seines Vaters. Dann verspannte sich Kattie plötzlich und Richards Hand füllte sich mit ihrer Flüssigkeit, als sich ihre Muschi um seinen pumpenden Finger zu quetschen begann.
Das war das einzige, was Richard bewältigen konnte. Er musste diese Katze haben. Also hob er sie von ihrem Schoß hoch, drehte ihr den Rücken zu ihm und hing mit durchgebogenem Rücken und erhobenem Hintern über der Vorderseite des Sofas. Richard ließ ihm keine Zeit zum Nachdenken, zog schnell seine Jogginghose herunter, schob sein Höschen wieder zur Seite und begann, seine 16-jährige saftige Fotze mit seinem Schwanz zu füttern. Verdammt, sie hatte so eine enge Fotze. Kattie konnte fühlen, wie sich der Schwanz ihres Vaters um sie herum bewegte, ein leichtes Brennen lief durch ihren unteren Rücken, aber sie spürte immer noch die Erregung ihres ersten Orgasmus und sehnte sich nach mehr. Kattie begann, ihren Vater zurückzudrängen, bis sie ihn vollständig zurückhalten konnte. Sie standen für einen Moment still und genossen das verbotene Vergnügen ihrer Vereinigung. Dann begann Richard sich zu bewegen, drückte langsam aber fest gegen sie, packte ihre Hüften und beobachtete, wie ihr mit Flüssigkeit verkrusteter Penis aus ihrer Fotze glitt.
Oh verdammt Baby, deine Muschi ist so nass? stöhnte Richard. Du magst den Schwanz deines Daddys, hm? Lüge deinen Vater nicht an. Sag mir, wie sehr du diesen Schwanz willst, mein Engel?
Oh Papa, ich weiß Ich liebe dein Werkzeug? «, schrie Kattie, als sie sich an die Sofalehne packte und sie anpumpte, um der Bewegung ihres Vaters mit einer ihrer eigenen zu begegnen. Er konnte nicht glauben, wie unglaublich sich sein Penis auf ihm anfühlte. Der Footballspieler war zwar nicht zäh, aber nicht erfahren genug, um sein erstes Mal zu genießen, und danach fickten sie nur noch zweimal, bevor er merkte, dass er ein Idiot war, und schwor, dass er nie wieder mit ihm schlafen würde . Er genoss das Ficken seines Vaters immens und wollte nie, dass es aufhörte. Vielleicht schürte und intensivierte das Tabu dessen, was er tat, sein Vergnügen, und es war ihm einfach egal. Er wusste, dass dies nicht das letzte Mal sein würde, dass er den Schwanz seines Vaters in sich spürte.
Richard begann zu beschleunigen, rammte seine Hüften gegen den Hintern seiner Tochter und beobachtete, wie sich seine Pobacken kräuselten und mit der Kraft seiner Bewegungen schwankten. Er packte tödlich die Hüften ihrer Tochter und fing an, sie wie ein Verrückter zu ficken.
? Ähhh Vati Artikel Verdammt HI-huh Verdammt ja rief Kattie bei jedem Schlag mit dem großen Schwanz ihres Vaters. Sie konnte hören, wie der köstliche Schwanz ihrer Fotze um sie herum gequetscht wurde und ihre großen Eier begannen, von ihrem Kitzler abzuprallen, was ihrer jungen Fotze noch mehr Vergnügen bereitete Oh mein Gott, Papa Dein Schwanz ist so gut Oh verdammt, hör nicht auf, bitte Hör niemals auf, mich zu ficken ah ah ah Verdammt Verdammt Verdammt?
Oh ja, gib mir die Muschi, du kleine Schlampe Richard grunzte, als er an ihren Hüften zog und ihre Fotze entlang seines Schwanzes hin und her gleiten ließ, während er versuchte, so viel wie möglich in sie zu bekommen. ?Gott Diese Muschi ist so eng und nass Komm schon Kleines Komm auf den Schwanz deines Vaters Ugggg uh uh uh?
?Ja Vater Ich werde für dich kommen Verarsch mich weiter Ach du lieber Gott Ja Ja Ja?
Richard konnte sogar von hinten sehen, wie ihr Busen unter Katties Hemd hüpfte, und sie streckte die Hand aus, um an ihren Brustwarzen zu ziehen und zu drehen. Das ist alles, was Kattie braucht.
?VATER VATER VATER Oh mein Gott, VATER ICH WERDE ENTLADEN AH FICK AH FICK JA JA JA ICH SPINNE, OH GOTT Fick mich AH FUUUUUCKKKK VATERYYY?
Kattie fühlte sich so hart, dass sie fast den Schwanz ihres Vaters aus ihrer Fotze drückte, aber Richard hatte es nicht und zwang seinen Schwanz, in ihrer Fotze zu bleiben, er fickte sie bis zum Orgasmus. Sie hatten nur etwa 30 Minuten gedauert, und obwohl Richard keineswegs ein kleiner Mann war, war die Tatsache, dass seine eigene Tochter seine enge, unglaublich saftige 16-jährige Muschi gefickt hatte und er über seinen ganzen Schwanz ejakuliert hatte Oberschenkel waren einfach zu viel für Richard. Es würde schnell abfließen und es gab nichts, was es aufhalten könnte.
Richard richtete die Brustwarzen seiner Tochter ein letztes Mal, packte ihre Hüften und begann, sie wie ein Besessener in sich zu schieben.
Verdammt, Papa Ja Fick diese Fotze Bitte Papa ejakuliere für mich Sperma in meine Fotze? Kattie benutzte ihre Muskeln, um den abstoßenden Schwanz ihres Vaters zu drücken, damit sie ejakulieren konnte.
Und es hat funktioniert.
?OH JESUS ​​CHRISTUS KATTIEEEEE FİKİRCKKKKKKKKK? brüllte Richard, als er die Muschi seiner jungen Tochter sprengte. Sie hatte noch nie einen so intensiven Orgasmus erlebt. Er war sich sicher, dass sein Schwanz direkt vor ihm fallen würde. Richard stieß seine Tochter weiter, bis jeder letzte Spritzer Sperma in seiner Muschi ejakulierte. Er brach auf dem Sofa zusammen und wimmerte leicht, während sein Körper weiterhin vor Vergnügen pulsierte. Richard zog es schließlich aus und sah zu, wie Sperma aus der Fotze seiner Tochter sickerte. Für einen Moment fühlte er, wie sein Schwanz bei dem Anblick hart wurde, aber er wusste, dass seine Fotze wahrscheinlich eine Pause brauchte und war bereit, höflich zu sein. Diesmal zumindest.
Magst du es mein Engel? , fragte Richard und zog seine Tochter in seine Arme.
Ach ja, Papa Das war großartig Ich hätte nie gedacht, dass es so gut sein kann, oder? strahlte ihn an.
Denken Sie daran, dass dies unser kleines Geheimnis sein sollte. Du kannst es niemandem erzählen, nicht einmal deinem besten Freund. Richard warnte sie.
Sei nicht albern, Dad, das weiß ich? er gluckste. Heißt das, du wirst mich wieder ficken?
?Im Augenblick?? «, fragte Richard und hob eine Augenbraue, als sein Instrument sich ebenfalls zu heben begann.
?Ja, wenn du willst? sagte Kattie schüchtern, wandte ihre Augen ab und errötete.
Richard griff nach ihrem Kinn und küsste sie hart auf die Lippen. Kattie öffnete leicht ihren Mund und ihr Vater glitt mit seiner Zunge hinein. Er konnte spüren, wie sie sich unter seinem Schwanz verhärtete, und es brachte ihre Fotze vor Aufregung zum Spritzen. Es war klar, dass Richard es unbedingt wollte, aber dieses Mal wollte er sie in einem Bett, die Beine weit gespreizt, damit er zusehen konnte, wie sein Schwanz rein und raus ging, während ihre Brüste hüpften. Sie verbrachten den Rest des Abends damit, sich wie Tiere zu lieben, und gingen nur, bis sie etwas zu essen und zu trinken hatten. Jetzt, da Richard bereits ejakuliert hatte, als sein Schwanz unerbittlich war, und er so lange hart gewesen war, dachte Kattie, er würde nie aufhören, sie zu ficken. In dieser Nacht schliefen sie in Schweiß, Sperma und Muschiwasser ein.
(Haftungsausschluss: Dieses spezielle Ereignis ist Fiktion. Dies ist meine erste Geschichte und ich erlaube derzeit keine Kommentare, aber bitte stimme ab. Ich hoffe, dir hat die Geschichte gefallen und ich werde Teil 2 bald veröffentlichen.)

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 14, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert